Letztes Feedback

Meta



Gratis bloggen bei
myblog.de





 

Sich einlassen

...auf  das, was mir begegnet - auf jemand Anderes mit bis jetzt noch viel Unbekanntem. Ist es Sehnsucht nach neuen Ufern? - nein, das wäre zu weit gegriffen, eher  - sich freuen auf gemeinsame Stunden - nachklingen lassen wollen... aber es ist zu viel, zu geballt - der Raum des Verarbeitens zeitlich noch zu kurz:

Am Samstag des Wochenendes: Orgelkonzert mit Musik von Bach bis Messian - ja, ER - er hat gespielt - und ich bin gerne zum Zuhören gekommen - ich glaub, er hat es sicher mitgekriegt, dass ich nicht aus reinem musikalischem Interesse kam... dezente, zarte Magie schwingt mit, die Zeit und Raum auflöst - der Moment einfach so im Jetzt erlebt wird... seine offensichtliche Zurückhaltung ist irritierend, aber auf besondere Weise bin ich froh, weil es so tatsächlich "offen" bleibt - natürlich wäre ich auch froh darüber, zu erfahren, wie er empfindet - ob ihn meine Offensichtlichkeiten ausbremsen, wie er sie wahrnimmt und ob... nein, ich bin ahnungslos und kann meine Sympathie ihm einfach nur zeigen...dabei sind meine Selbstzweifel wieder erwacht - das gleiche "Kräftespiel" in mir wie immer - wer bin ich, was "darf" ich - Erwartung und Resonanz im Wechselbad der Gefühle... wo liegt überhaupt sein "Horizont"? Lebt und "ruht" er nur in seiner "musisch-akademischen Welt" oder kann er sich einlassen auf bisher Unbekanntes, vielleicht befremdlich empfindendes?... Nach dem Konzert plötzlich seine Anfrage, ob ich noch mit Essen gehen möcht - ja klar! -und der Organisator und Kantor der großen Kirche kam auch mit - war dieser für ihn ein bisschen Schutzfunktion? - egal - im Plaudern über "Orgeln und die Welt" gingen wir gedanklich spazieren an den Grenzen zur Privatsspäre - ...mein Denken war bis tief in der Nacht bei ihm.

...daweil hatte ich für den kommenden Vormittag des 1. Mai ein ganz anderes Date vor - es "flatterte" mir per "Mausklick" vor die Füße und ich ergriff die Gelegenheit... ein Date in Münster - mit einem sehr interessierten Menschen, künstlerisch tätig und autodidaktisch musizierend, im therapeutischen Bereich arbeitend... ein Mann im Leben stehend ohne Aufdringlichkeit - wir suchten beide das vis-à-vis, gaben uns ungezwungen, er "führte" mich durch die Gassen und Sehenswürdigkeiten der Altstadt, wir fuhren zu einem schönen Aussichtspunkt auf die Stadt, nahmen uns Zeit bei Tee und Kaffee um ausgiebig zu plaudern... denke ich auch an ihn bis tief in die Nacht? - nein, nicht wirklich - obwohl er mir sympathisch ist und ja auch aktiv auf Suche ist...

Und nun? . mal das Mauerblümchen spielen, mal abwarten, was kommt? - na, ich kann's mir vorstellen - sicher wird nicht mein "Herzenswunsch" sich von allein melden...Woher kommt die "Magie", die ich von Anfang an für ihn empfunden hab? - hat meine Seele einfach so großen Durst nach musisch-künstlerischen Gedankenaustausch nach der Zeit des  musischen Unverständnisses von S.s Seite her?... die Gefühle, sich einzulassen auf einen Anderen, sind wieder erwacht, damit auch im Innern das Problem des Sich-outens, vielleicht neue Entscheidungen zu treffen...

Ist es auch "Ablenkung" vom Nachdenken an Simon und Mirjam - bewusst Abstand nehmend? - Nein - würde eher intensiveren Kontakt haben zu beiden - vielleicht kommt Mirjam bald mal zu Besuch ...und Simon -auch? - eher werd ich wieder gen B hinfahren - aber wohl erst gegen Ende des Monats...

Sich einlassen wollen auf jemand Anderes - vielleicht als guter Freund mit Verständnis und Achtung, vlt. auch mehr - mit Steinen auf dem Weg, so groß, wie alte Fässer....

2.5.16 02:20

Letzte Einträge: Hoffnung sollt nicht enden..., Hoffentlich nie wieder?, Petitionen contra Schönheitscreme und Regenwaldrodung , vom Umweltinstitut München, Info - landesweite Aktionen gegen das Sterben im Mittelmeer, Aktionstage - gerechter Welthandel bundesweit und in ganz Europa

bisher 7 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Thomas / Website (3.5.16 04:39)
Ich wünsche Dir alles Gute, Dir interessante und schöne Begegnungen.


Edith / Website (3.5.16 14:53)
Tu es für dich, lass´ dich darauf ein...egal wie merkwürdig oder unverständlich es vorkommen mag. Tut es dir gut? Wenn ja - machen! Es gibt ein Dazwischen - zwischen Mauerblümchen und aufdringlich sein...Und reden und sinnieren und Austausch über Musik ist MAGISCH und WICHTIG; NOTWENDIG...dass muss man DIR nicht erzählen...es ist so selten, dass einen ein Mensch bis in die Nacht beschäftigt...das musst du festhalten!!!


Maccabros (3.5.16 16:40)
Greife zu und lebe DEIN Leben...


GLG

Maccabros


Pascale (4.5.16 22:12)
Ich drücke Dir für Deine Veränderungen die Daumen!
LG Pascale


Maccabros (14.5.16 16:38)
Denk an Dich...♥...


mausfreddy (15.5.16 01:44)



mausfreddy (22.5.16 12:00)
Hallo!
Danke für Deinen Kommentar.
Bin ein bisschen ausgebremst.
Ich sehe keine Bilder im Blog.
Dein Bericht ist sehr schön geschrieben.
Bis dann LG mausfreddy

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen